Coupe-Klasse

Modellbeschreibungen über interessante Fahrzeuge aus der Coupe-Klasse!

Alle Artikel sind mit technischen Daten, Videomaterial und hochwertigen Bildern und Fotos versehen

 

Alle Coupe's:


  • 1978 - 1983 Bj. Datsun 280ZX

    Datsun 280ZX (1979)

    Datsun 280ZX

    Der Datsun 280ZX ist der Nachfolger des Datsun 280Z und wurde von Herbst 1978 bis Ende 1983 produziert. Er ist die 2. Generation der Z-/ZX-Serie.

  • 1976 - 1989 Bj. BMW 6er E24

    BMW 6er Reihe

    Die BMW 6er Reihe!

    Als erste BMW 6er-Baureihe ist ein zweitüriges, viersitziges Coupé bezeichnet. Das Modell ordnete sich zwischen der oberen Mittelklasse (5er BMW) und der Oberklasse (7er) ein.

  • 1970 – 1976 Bj. Audi 100 Coupé S

    Audi 100 Coupé S

    Audi 100 Coupé S

    Im Jahr 1969 begann die Geschichte der Audi Coupés, als der Hersteller auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt den Prototyp das Audi 100 Coupé S der Fachwelt präsentierte. Ein Jahr darauf folgte schließlich die Produktion.

  • 1970 - 1977 Bj. Alfa Romeo Montreal

    Alfa Romeo Montreal

    Alfa Romeo Montreal

    Seine Lebensberechtigung verdankt der 1967 auf Expo in Montreal vorgestellte Sportwagen dem 100sten Bestehen Kanadas.
    Auf dem Fahrgestell der Giulia Sprint GT aufgebaut, lässt auf den ersten Blick auf einen Mittelmotor vermuten - darauf weisen zumindest die seitlichen Lüftungsschlitze hin.

  • 1969 - 1978 Bj. Datsun 240Z / 260Z / 280Z

    Nissan Datsun Fairlady 240Z - Japanversion (1970)

    Datsun Z - Datsun Fairlady

    Der Datsun 240Z/260Z/280Z, ist ein von Herbst 1969 bis Sommer 1978 gebauter Sportwagen des japanischen Automobilherstellers Nissan und zählt als Nachfolger des Datsun Fairlady. Dennoch wurde diese Z-Reihe in Japan unter "Fairlady" vertrieben. Im Export wurde er dagegen jedoch als Datsun Z vermarktet.

  • 1967 - 1969 Bj. Alfa Romeo Tipo 33/2 Daytona

    Alfa Romeo Tipo 33/2 Daytona

    Alfa Romeo 33/2 Litri Daytona

    Der Alfa Romeo 33/2 entstand in den wilden 60er Jahren aus der Allianz zwischen Alfa und deren Motorsportabteilung Autodelta. Unter Carlo Chiti's Führung wurde zwischen 1965-1967 der Tipo 33/2 entwickelt, durch den sich Alfa Romeo die Rückkehr in den internationalen Motorsport gesichert hatte.

  • 1967 - 1969 Bj. Alfa Romeo 33 Stradale Prototipo

    Alfa Romeo 33 Stradale Prototipo

    Alfa Romeo 33 Stradale Prototipo

    Dieser Name lässt die Herzen von Auto- und Rennsportliebhabern bestimmt höher schlagen. Die straßentaugliche Variante des für die Rennstrecke bestimmten Tipo 33/2 ist eine wahre Rarität, denn es wurden zwischen 1967-69 nur 18 Exemplare des feuerroten Teufels hergestellt. Seinen 40. Geburtstag feierte der legendäre Stradale Ende März 2007 auf der Techno-Classica.

  • 1965 - 1966 Bj. Porsche 906 Carrera 6 Coupé

    Porsche 906 Carrera 6 Coupe

    Porsche 906 Carrera 6 Coupé

    Auf der Basis des "Ollon Villars Bergspyder", entwickelte Porsche den Typ 906 Carrera, der aber bald nur als Carrera 6 bezeichnet wurde.

  • 1963 - 1965 Bj. Aston Martin DB5

    Aston Martin DB5

    Aston Martin DB5

    Als die englische Sportwagenschmiede Aston Martin im Jahre 1963 das Modell DB5 präsentierte, den Nachfolger des DB4, präsentierte, wurde die Plattform des neuen Modells vom Vorgänger übernommen, jedoch wurde die Technik überarbeitet und der und der 3,7-Liter V8 auf 4 Liter aufgebohrt, so dass bereits die Basisvariante des DB5 eine für diese Zeit schier unglaubliche PS-Zahl von 286 PS aufweisen konnte.

  • 1958 – 1965 Bj. Auto Union 1000 Sp

    Auto Union 1000 Sp Coupe

    Auto Union 1000 Sp

    Die Auto Union GmbH präsentierte den Auto Union 1000 Sp (kurz AU 1000 Sp) im Jahr 1957 auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt. Dort wurden erstmals Modelle mit dem auf 1.000 ccm vergrößerten Dreizylinder Zweitaktmotor vorgestellt. Der AU 1000 Sp war der erste zweisitzige Sportwagen des Unternehmens nach dem Zweiten Weltkrieg und basierte auf dem Auto Union 1000 S.

  • 1956 – 1958 Bj. DKW Monza

    DKW Monza / DKW 3=6 Monza

    DKW Monza / DKW 3=6 Monza

    Der DKW Monza (auch unter DKW 3=6 Monza oder 3=6 Monza Coupé bekannt) erblickte 1956 das Licht der automobilen Welt. Dabei handelt es sich um ein 2+2-sitziger Sportwagen auf einem Fahrgestell des "Großen DKW 3=6" (F93).

  • 1955 - 1963 Bj. Mercedes-Benz W 121 B II

    Mercedes-Benz 190 SL - Cabrio

    Mercedes-Benz 190 SL

    Mercedes-Benz W121 - Kaum ein Auto-Klassiker verströmt den Charme der späten 50er Jahre so perfekt wie dieses Mercedes-Benz Cabrio. Neben der zeitlosen Eleganz dieses Touren-Sportwagens faszinieren die Besitzer und Bewunderer dieses Fahrzeugs gleichermaßen die nachfolgenden Anekdoten und Legenden, die sich um dieses Cabrio/Coupé ranken.

  • 1954 – 1961 Bj. Borgward Isabella

    Borgward Isabella 1954-1961

    Borgward Isabella

    Wie kein anderes Modell repräsentiert die legendäre Isabella die Marke BORGWARD und ihre Werte. Sie vereint die typisch deutsche Leidenschaft für Präzision mit ästhetischem und funktionalem Design. Vor 60 Jahren hatten Familienautos vor allem Platz für fünf Personen und einen großen Kofferraum zu bieten. Ansonsten herrschte blanke Nüchternheit – mehr nicht.

  • 1954 - 1960 Bj. Mercedes-Benz W 128/180

    Mercedes-Benz 220 a

    Ponton-Mercedes - 220 a, 219, 220 S und 220 SE

    Im März 1954 stellt Daimler-Benz den neuen Typ 220 vor, der sich in seiner ausgesprochen modernen Gesamtkonzeption an dem seit einem halben Jahr produzierten 180er orientiert. Das Sechszylindermodell, intern Typ 220 a oder W 180 genannt, bietet nun ebenfalls einen selbst tragenden Aufbau in Pontonform, der mit der Rahmenbodenanlage fest verschweißt ist. Auch stilistisch ist die enge Verwandtschaft zum Typ 180 nicht zu übersehen, zumal beide Modelle für den unkundigen Betrachter kaum zu unterscheiden sind.

  • 1954 - 1957 Bj. Mercedes-Benz W 198

    Mercedes-Benz 300 SL

    Mercedes 300 SL Flügeltürer - Die ewige Jugend

    Ganz wenigen Automobilen ist das Glück beschieden, sich einer ewigen Jugend zu erfreuen. Dazu bedarf es eines zeitlosen Design und einer Einzigartigkeit, die den aus der Masse der Blechlawinen heraushebt.

  • 1951 - 1955 Bj. Mercedes-Benz Baureihe 187

    Mercedes-Benz 220 - W 187

    Mercedes-Benz Typ 220, W187

    Auf der ersten Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentiert Daimler-Benz im April 1951 die Pkw-Typen 220 und 300. Beide bieten völlig neu konstruierte Sechszylindermotoren mit oben liegender Nockenwelle. Der Typ 220 basiert, abgesehen von seinem 2,2 Liter Motor mit 80 PS (59 kW), weitgehend auf dem Typ 170 S. Fahrwerk und Karosserie sind nahezu identisch, die Scheinwerfer aber nun in die zu diesem Zweck modifizierten vorderen Kotflügel integriert. Der deutlich höheren Motorleistung entsprechend ist der 220 an den Vorderrädern mit Duplexbremsen ausgerüstet.

  • 1948 – 1965 Bj. Porsche 356

    Porsche 356

    Porsche 356

    Das erste Automobil mit dem Namen Porsche erhielt am 8. Juni 1948 seine Zulassung. Dabei handelt es sich um den Porsche 356/1 Roadster, gebaut in Gmün (Kärnten/Österreich).