Autohersteller
Interessante Links

Beitragsseiten

 

 

Wolfsburg AG

Als 1998 die Arbeitslosigkeit rapide zu wachsen begann, legte VW der Stadt Wolfsburg ein Konzept vor, das eine Zukunftsperspektive für den Wirtschaftsstandort Wolfsburg aufzeigte. 1999 gründeten Stadt und VW das Gemeinschaftsunternehmen Wolfsburg AG, eine Public Private Partnership, die das Konzept umsetzen sollte. Ihr Ziel ist es, die Arbeitslosigkeit von etwa 18 % in der Region zu halbieren und neue Wirtschaftsfelder zu erschließen. Viele der späteren Hartz-Reformen wurden in diesem Zusammenhang entwickelt: Zeitarbeit, die PSA und der Innovationscampus zur Neugründung von Unternehmen.
Auto 5000 GmbH
Die Auto 5000 GmbH wurde im August 2001 gegründet und baut als Gesellschaft der Volkswagen AG den erfolgreichen Kompakt-Van Touran. Das Projekt wurde gegründet, um den Standort Deutschland als Produktionsstätte zu erhalten und Arbeitsplätze in der Region zu schaffen. Heute sind 3500 direkte Mitarbeiter bei der Auto 5000 GmbH beschäftigt.

Volkswagen und die Politik

Als Konzern kann VW die Interessen seiner Aktionäre und Gläubiger nicht direkt politisch vertreten. Hohe Managergehälter, Subventionen, Abschreibungen und sinkende Kapitalsteuern werden, wie bei anderen Großunternehmen, hin und wieder kritisiert. Zur Wahrung seiner Interessen führte VW daher angeblich bis zu 100 Politiker auf seinen Gehaltslisten, darunter bis zu ein Dutzend deutsche Bundes- und Landespolitiker aller Parteien. Dies berichteten Konzernkreise unter zunehmendem Druck der Presse und der Medien im Zusammenhang mit den RWE-Gehaltsaffären des Vorsitzenden der CDU-Arbeitnehmerorganisation CDA, Hermann-Josef Arentz und des ehemaligen CDU-Generalsekretärs Laurenz Meyer. Der Ex-VW-Vorstandsvorsitzende Bernd Pischetsrieder hatte angekündigt, dass der Automobil-Konzern im Januar 2005 eine Liste von Mandatsträgern vorlegen will, die europaweit für Volkswagen tätig geworden sind. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Uhl, sowie zwei niedersächsische SPD-Landtagsabgeordnete, haben daraufhin bereits freiwillig ihre verdeckte Lobbyarbeit zugegeben, darunter der damalige Wolfsburger Bürgermeister Ingolf Viereck. Die Koalition will die Vorteilsannahme durch Abgeordnete und Anspruchnahme selbiger unter Strafe stellen. Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele setzt sich dafür ein, die Vorteilsannahme nicht daran zu binden, ob der Abgeordnete Geld für eine konkrete Entscheidung bekommen hat. Die Bundesrepublik ist zu der Neuregelung verpflichtet, weil sie zu den Unterzeichnerstaaten der UN-Konvention gegen Korruption gehört.

 

Situation heute

Nicht unumstritten ist die unter dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden und jetzigen Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch Ende der 1990er Jahre begonnene Neuausrichtung der Marke VW. Die Übernahme und Integration der Luxusmarken Bentley, Lamborghini und Bugatti belastete das Konzernergebnis langfristig. Gleichzeitig wurde auch VW selbst mehr in Richtung der Nobelmarken BMW und Mercedes-Benz ausgerichtet. Die Fahrzeugklasse bis 10.000 ¤ kann von VW wieder bedient werden, das Einstiegsmodell Fox liegt unter dieser psychologischen Preisschwelle.

Bei den wichtigen Volumenmodellen Golf und Passat waren die Produktzyklen derart ungeschickt geplant, dass diese in den Jahren 2003 bis 2005 - im Rahmen eines Modellfeuerwerks - durch ihre Nachfolger ersetzt wurden. Auch der relativ späte Einstieg in die boomenden Bereiche der Kompaktvans und Sports Utility Vehicles kostete VW Umsatz und Marktanteile. Inzwischen ist VW mit den Modellen Golf Plus, Caddy Life und Touran -MA/VAN 20 %(1)- sowie dem Touareg -MA/Geländewagen 10 %(1)- auch in diesen Segmenten sehr erfolgreich vertreten. Mit dem in Brasilien produzierten Fox -MA/Mini 13 %(1)- steht inzwischen auch ein für ca. 9.000 ¤ erhältliches Einstiegsmodell bereit. (1) KBA Januar-Juli 2005, Neuzulassungen nach Segmenten

 

Geschäftszahlen

Im Geschäftsjahr 2004 lieferte Volkswagen 0,9 Millionen Fahrzeuge in Deutschland aus, was einem Marktanteil von 30,5% entspricht. Auf dem Weltmarkt konnte sich VW 2004 mit einem Anteil von 9,3 % behaupten.
Die Volkswagen AG beschäftigt über 8.000 Auszubildende - an 47 Fertigungsstätten in 11 Ländern Europas und in weiteren 7 Ländern Amerikas, Asiens und Afrikas. Am Tag werden mehr als 21.500 Fahrzeuge gebaut. In mehr als 150 Staaten bietet Volkswagen seine Fahrzeuge an.

 

Struktur, Marken, Tochtergesellschaften

Der Volkswagen-Konzern teilt sich in die Bereiche PKW, Nutzfahrzeuge und Finanzdienstleistungen auf. Folgende Firmen und Marken sind in diesen Gruppen gebündelt:

 

PKW
  • Audi
  • Skoda
  • Bentley
  • Bugatti
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Seat
  • Skoda
  • Volkswagen PKW

 Bilder zu Volkswagen

  • 40-Geburtstag-des-Golf-GTI
  • Bandablauf-des-zehntausendsten-nach-Kriegsende-gefertigten-Volkswagen
  • Erfolgsgespann-Volkswagen-Kaefer-und-Transporter
  • Erster-VW-Kaefer-Fertigung

  • Ferdinand-Porsche-1937-vor-VW-Prototyp-W30
  • Ferdinand-Porsche-im-Konstruktionsbuero-links
  • Fertigung-2
  • Fertigung-3

  • Fertigung-4
  • Fertigung-5
  • Fertigung-6
  • Fertigung-7

  • Fertigung-Kaefer-1956
  • Fertigung
  • Golf-Generationen
  • Golf-I-1976

  • Santana-China-Version-1986
  • VW-Golf-fuenfte-Generation
  • VW-K70
  • VW-Kaefer-15007034-gebaute_Exemplare-1972

  • VW-Kaefer-Cabrio-und-New-Beetle-Cabrio
  • VW-T1-Bus
  • Volkswagen-T1-Samba-Bus
  • Volkswagen-Werk-Wolfsburg-2013-Luftaufnahme

 

Automobilbücher & Medien

Eine Sammlung an Büchern und Filmen rund ums Automobil!

 

Buecher nach Marken
Alle Bücher nach Marken sortiert

>> Autobücher

 

Automobilbücher nach Land
Bücher: Alle Marken nach Ländern sortiert

>> Automobile nach Herkunftsland

 

filmrolle small
Reportagen über Autos auf DVD & Blu-Ray

>> Auto-Filme

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok