Autohersteller
Interessante Links

Beitragsseiten

Sonderversionen von VW-Käfern

Sehr bekannt sind die sportlichen Zweisitzer-Coupés und Cabrios, die nach Zeichnungen des italienischen Designers Giacinto Ghia bei Karmann in Osnabrück entstanden, die sowohl diese Fahrzeuge als auch das "normale" Käfer-Cabrio im Auftrag von VW bauten.

Der Käfer bietet sich aufgrund seiner Plattform-Bodengruppe geradezu an, eine große Variationsbreite von besonderen Aufbauten zu tragen. Unter Abkehr von der Plattform hatte VW selbst bereits in den frühen 1950er Jahren den VW-Bus aus VW Fridolindem Käfer entwickelt. Zuvor bereits waren schon in den späten 1940er Jahren, noch in englischer Besatzungszeit, Käfer zu "Pickups" umgebaut worden; unter Entfall der hinteren Sitzreihe wurde über dem Motor eine kleine offene Ladefläche aufgebaut. Auf dem Käfer-Chassis baute VW später unter Mitbenutzung von Teilen des Busses und der VW 1600-Serie den Kastenwagen bzw. Post-Lieferwagen 147, der unter dem Spitznamen "Fridolin" bekannt wurde: heute sehr ein begehrtes Oldtimer-Fahrzeug. Aufgrund der damals noch sehr unzulänglichen Rost-Vorsorge überlebten nicht viele der Fridoline.

Fridolin in Sachsen

In den 1960er Jahren, in der Mode der Beatles und der Popularität des Pop- und kalifornisch geprägten Hippie-Lebensstils, kamen die Buggys auf: umgebaute Käfer mit Kunststoff-Karosserien, die sich aus den Rennfahrzeugen der Baja California entwickelten, ein hartes Rennen entlang der Wüsten und Strände der Halbinsel am Pazifik von Mexiko.

Noch später wurden die Trikes populär: Käfer, denen die Karosserie abgenommen und die Vorderachse abgeschnitten wurde, um auf der restlichen Bodengruppe ein Dreirad im Stil der Harley-Davidson-Motorräder aufzubauen, mit einer Springergabel vorn und zwei bis drei Sitzen. Die ersten Trikes bekamen noch aufgrund von TÜV-Vorschriften den ersten Gang ausgebaut, damit die Trikes sich nicht aufgrund des geringen Gewichts auf dem Vorderrad beim kräftigen Anfahren nach hinten überschlagen konnten.

Käfer wurden auch zu großen Stückzahlen in Rennen eingesetzt, angefangen von den in den 1970er Jahren teils gängigen Autocross-Rennen mit Käfern, denen man die Kotflügel abschnitt, die Scheiben herausnahm und Fliegengitter einbaute, Rennen, die in Deutschland und den Niederlanden eine Zeit lang sehr populär waren, bis hin zu Formel-Rennwagen der so genannten "Formel V" (oder "Vau"), die einen kompletten Käfer-Antriebssatz mit umgedrehter Motor-Getriebe-Einheit (in Mittelmotor-Anordnung) besaßen.

 

Unveränderte Serienteile

Die einzigen Serienteile, die alle Modellpflegemaßnahmen ohne Veränderung überstanden haben sollen, sind die Kontur der an beiden Seiten des Dachs verlaufenden Regenrinne sowie die Gestalt der Blechfalze um Fensterscheiben und Vorderhaube herum.

 

Wissenswertes

Der VW Käfer oder auch Kugel-Porsche hat in vielen Ländern eigene Spitznamen. In Deutschland heißt der Volkswagen seit den 1960er Jahren Käfer. Im englischsprachigen Raum sprach man schon vorher vom Beetle oder auch − vor allem in den USA – vom Bug. Im Französischen wird das Auto Coccinelle genannt. In Italien ist der Käfer der Maikäfer − Maggiolino. Im Einzelnen kann auch der Zusatz Volkswagen vorweggesetzt werden. In Kroatien wird der Käfer VW buba oder schlicht buba (dt. Käfer) genannt. In Puerto Rico heißt er Volky. Cepillo wird er in der Dominikanischen Republik genannt. In Bolivien heißt er Peta. In Brasilien und Uruguay spricht man von jeher vom fusca. Im Spanischen heißt der VW-Käfer escarabajo. Schließlich wird er in Mexiko liebevoll vocho genannt.

2001 veröffentlichte das deutsche elektronische Musikprojekt Welle:Erdball auf ihrem Album Die Wunderwelt der Technik ein regelrechtes Liebeslied auf den VW Käfer mit dem Titel VW-Käfer.

Was kostet der VW Käfer? Der Neupreis des VW Käfer betrug 1955 3.750 DM!

 

Bilder rund um den VW Käfer

  • 1303-S-Gelb-Schwarzer-Renner
  • 1938-Die-ersten-Kaefer-der-Vorserie-VW-38
  • 1953-Der-Brezel-Kaefer
  • 1953-loeste-der-Ovali-Kaefer-den-Brezel-ab

  • Barényi-Béla
  • Der-erste-VW-Kaefer
  • Erster-VW-Kaefer-Fertigung
  • Ferdinand-Porsche-1898

  • Ferdinand-Porsche-1937-vor-VW-Prototyp-W30
  • Ferdinand-Porsche-im-Konstruktionsbuero-links
  • Fridolin-in-Sachsen
  • VW-Kaefer--1935

  • VW-Kaefer-1300-1965
  • VW-Kaefer-1500-1966
  • VW-Kaefer-15007034-gebaute_Exemplare-1972
  • VW-Kaefer-20-Millionste-Mexiko

  • VW-Kaefer-Cabrio-und-New-Beetle-Cabrio
  • VW-Kaefer-Cabriolet-1949
  • VW-Kaefer-Cabriolet
  • VW-Kaefer-Fertigung-2

  • VW-Kaefer-Fertigung-3
  • VW-Kaefer-Fertigung-4
  • VW-Kaefer-Fertigung
  • VW-Kaefer-Forschung-1937

  • VW-Kaefer-Generationen-1936-1976
  • VW-Kaefer-Heckperspektive
  • VW-Kaefer-Herbie
  • VW-Kaefer-Kommanderurswagen-1946

  • VW-Kaefer-Lenkrad
  • VW-Kaefer-Motorsport-Ralley
  • VW-Kaefer-Polizeicabriolet
  • VW-Kaefer-Tuergriff

  • VW-Kaefer-Ultima-Edicion-Frontperspektive
  • VW-Kaefer-Ultima-Edicion-Heckperspektive
  • VW-Kaefer-Ultima-Edicion-Interieur-Lenkrad
  • VW-Kaefer-Ultima-Edicion-Interieur-Sitze

  • VW-Kaefer-Ultima-Edicion-Interieur
  • VW-Kaefer-Ultima-Edicion-Seitenansicht
  • VW-Kaefer-Weltmeister-1972-
  • VW-Kaefer-Weltmeister-1972

  • VW-Kaefer-geteilte-Heckscheibe
  • Volkswagen-knackt-die-erste-Millionen
  • letzter-VW-Kaefer

Fotos: Volkswagen AG

Automobilbücher & Medien

Eine Sammlung an Büchern und Filmen rund ums Automobil!

 

Buecher nach Marken
Alle Bücher nach Marken sortiert

>> Autobücher

 

Automobilbücher nach Land
Bücher: Alle Marken nach Ländern sortiert

>> Automobile nach Herkunftsland

 

filmrolle small
Reportagen über Autos auf DVD & Blu-Ray

>> Auto-Filme

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok