Autohersteller

Interessante Links

Maybach Zeppelin DS 8 - Im Auftrag Ihrer Majestät

Maybach Fahrzeuge gehörten von Anbeginn zu den teuersten und exklusivsten Autos. Das schränkte die Kundschaft für die zumeist als Chauffeurswagen gebauten Autos auf eine sehr kleine Käuferschaft ein, die sich überwiegend aus dem Adel zusammensetzte.

Maybach Zeppelin DS 8 - Bj.32

Der Maybach Typ „Zeppelin“ ist einer der berühmtesten Vertreter im Reigen internationaler Luxus-Automobile der dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts. Ein mächtiger Zwölfzylinder-Wagen, der in zahlreichen Varianten von 1931 bis 1939 gebaut wurde. Der Zeppelin DS 8 ist eine jener motorisierten Herrschaftskutschen, die für die seinerzeit astronomische Summe von rund 30.000 Reichsmark angeboten wurde. Zum Vergleich: für diesen Preis konnte man damals etwa 35 Opel P 4 Autos kaufen.

Der Maybach Zeppelin DS 8, Baujahr 1932, Chassis-Nummer 1387, heute im Besitz des Mercedes-Benz Museums, ist eines dieser Luxus-Automobile. Sein von der Firma Spohn in Ravensburg maßgeschneiderter Aufbau, ein viertüriges, sechs- bis siebensitziges Cabriolet mit unendlich viel Platz zum Wohlfühlen in den bequemen Ledersesseln, ist vollständig restauriert. Der einwandfrei laufende 8-Liter-V12-Motor mit der Nummer 25041 ist eine Augenweide für sich und besticht durch die souveräne Leistungsentfaltung seiner 200 PS bei höchstens 3000 Umdrehungen. Ein Ausbund an Geschmeidigkeit – 170 Stundenkilometer schnell.

Mit dem Maybach Zeppelin erwarb der Kunde nicht einfach nur ein Automobil - sondern zugleich auch die Möglichkeit, sein Fahrzeug regelmäßig an Weiterentwicklungen im Fahrzeugbau anpassen zu lassen. So bot Maybach einen Aufrüstservice an, mit dem ältere Modelle jeweils auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden konnten oder beispielsweise die Innenausstattung an geänderte Geschmacksvorstellungen angepasst werden konnten.

 

Fahreigenschaften, die begeistern

Seine Fahreigenschaften begeistern noch heute. Der lange Radstand von 3735 Millimetern und das hohe Gewicht lassen den Wagen mit den an langen Halbelliptikfedern aufgehängten Starrachsen geradezu leichtfüßig dahingleiten. Für zusätzlichen Komfort sorgen hydraulische, doppelt wirkende Stoßdämpfer. Zum Anfahren wird zwar noch die Kupplung benötigt, ansonsten bedient der Fahrer nur zwei kleine Hebel in der Lenkradmitte, um die vier Gänge des Planetenrad-Getriebes zu schalten.

Maybach Zeppelin DS 8 Ohne kuppeln – eine Offenbarung. Leerlauf, 1a-Gang oder Rückwärtsgang werden mit dem Vorwahl-Handhebel in der Wagenmitte eingelegt. Die Schraubenlenkung, ohne Servohilfe, ist im Verhältnis zu den reichlich drei Tonnen Lebendgewicht dieses herrschaftlichen Automobils erstaunlich leichtgängig, und die via Seilzug betätigten riesigen Trommelbremsen verzögern dank eines ausgeklügelten Hebelsystems gleichmäßig und gut. Der Kraftaufwand zu ihrer Bedienung ist durch die Unterdruck-Servounterstützung vergleichsweise gering.

Insgesamt wurden von den drei Maybach Fahrzeugen DS 7, DS 8 und 12 rund 300 Autos gebaut. Da bei den Fahrzeugaufbauten eine hohe Individualität und das Erfüllen der Kundenwünsche im Vordergrund stand, ist ein ein Maybach im Grunde genommen jedes Mal ein Einzelstück.

Karl Maybach, Unternehmensgründer und Namensgeber für die herrschaftlichen Autos, stellte im Jahr 1919 den ersten Maybach vor. Als Basis für dieses Auto, den W 1, diente ein aus Heeresbeständen gekauftes Mercedes-Fahrgestell. Die Zusammenarbeit mit dem Automobilhersteller Mercedes sollte Maybach während der gesamten Produktionszeit beibehalten. Den Durchbruch und die hohe Akzeptanz des Stand- und Geldadels sicherte sich Maybach im Jahr 1928, als er für den äthiopischen Kaiser Haile Selassie den W 5 baute. Mit dem DS 8 Zeppelin wurde Maybach zur Legende. Der Wagen war seinerzeit der größte deutsche Personenwagen und in der luxuriösen Ausstattung unerreicht.

 

Technische Daten des Maybach Zeppelin DS 8

Motor:

Typ: V 12 Leichtmetall-Motor
Hubraum: 7.973 ccm / 7922 ccm (je nach Ausführung)
Getriebe: zunächst Maybach-Schnellganggetriebe und Maybach-Doppelschnellganggetriebe DSG 80 nach Wahl; ab 1931 nur DSG 80 / 4 geräuschlose Gänge, schräg geschliffene Zahnräder dauernd im Eingriff 1937 erfolgt Umstellung - wahlweise Maybach DSG 80 und SRG 20/557 P

Kraftübertragung: Heckantrieb
Leistung: 147 kW / 200 PS bei 3000-3200 U/min
Vmax: 160 - 180 km/h (je nach Aufbau & Übersetzung)
Kraftstoffverbrauch: 28 l

Abmessungen:

Länge: 5.492 mm (gößte Wagenlänge)
Breite: 1.845 mm (größte Wagenbreite)
Höhe: je nach Aufbau
Gewicht: ca. 2800 kg (je nach Ausführung)

Produktionszeitraum: 1931 - 1939

je nach Aufbau kostete der Maybach Zeppelin DS 8 24.000 - 48.000 RM


Bilder von Maybach Zeppelin DS 8

  • maybach-zeppelin-ds-8-
  • maybach-zeppelin-ds-8-1
  • maybach-zeppelin-ds-8-bj.32
  • maybach-zeppelin-ds-8-cabriolet

  • maybach-zeppelin-ds-8-draufsicht
  • maybach-zeppelin-ds-8-geschlossenes-verdeck
  • maybach-zeppelin-ds-8-heck
  • maybach-zeppelin-ds-8-innenraum

 

Fotos: © Daimler


Video von Maybach Zeppelin DS 8

 


 

 

 

Anzeige:

Automobilbücher & Medien

Eine Sammlung an Büchern und Filmen rund ums Automobil!

 

Buecher nach Marken
Alle Bücher nach Marken sortiert

>> Autobücher

 

Automobilbücher nach Land
Bücher: Alle Marken nach Ländern sortiert

>> Automobile nach Herkunftsland

 

filmrolle small
Reportagen über Autos auf DVD & Blu-Ray

>> Auto-Filme

 


Copyright © 2015. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok