Autohersteller

Interessante Links

Die erste Generation der 7er-Reihe - BMW 7 E23

Das erste Modell der 7er Reihe (E23) wurde auf der Basis des 1976 vorgestellten großen Coupés der 6er Reihe aufgebaut. Stilistisch geprägt durch den BMW Chefdesigner Paul Bracq, gelang BMW ein Wagen, der zwar größer als sein Vorgänger war, dabei aber nach wie vor über die BMW typische Dynamik verfügte.

BMW 7er Limousine E23

Streng genommen war der (E23) ein in der Größe gewachsener 6er Coupe mit vier Türen. Technisch gesehen unterschieden sich jedoch beide Modelle, so wurde die Sicherheit des Fahrzeuges verbessert indem das Fahrwerk weiterentwickelt wurde. Neu waren auch die Vorderradführung mit Doppelgelenk-Federbeinachse, kleinerem Lenkrollradius und Bremsnickausgleich sowie die geschlossene Schalenbauweise des Hinterachsträgers, die sehr viel steifer war und einen besseren Korrosionsschutz bot. Wie die anderen Fahrzeuge des BMW Programms erhielten die 7er Modelle auch einen mittig angeordneten Überrollbügel. Durch zusätzliche Rundumverstärkungen am Dach und starke, tragende Säulen ergab sich so ein sehr großer Sicherheitsverband, der auch bei extremen Belastungen den Überlebensraum der Insassen sicherstellte.

Bei den Motorvarianten konnten vorerst drei Modelle geordert werden. Das Einstiegsmodell war der  BMW 728 mit 2,8 Liter, er hatte 170 PS und kostete damals 29.300 DM. Das nächste Modell war der BMW 730 mit einem 3,0 Liter Motor, er leistete 184 PS und hatte einen Grundpreis von 33.600 DM. Das damalige Spitzenmodell war der BMW 733i, der Motor leistete mit seinen 3,2 l Hubraum 197 PS und kostete rund 39.000 DM.

BMW 7 E23 Innenraum 

Bereits beim BMW Einstiegsmodell 728 umfasste die serienmäßige Ausstattung eine drehzahlabhängige Servolenkung, eine Diagonal-Zweikreisbremsanlage, innenbelüftete Bremsscheiben vorne sowie einen neu entwickelten hydraulischen Bremskraftverstärker, eine Verbundglas-Frontscheibe, Lenksäulen- und Sitzhöhenverstellung und einen elektrisch verstellbaren Außenspiegel. Mit dem BMW 730 wurde die so genannte Check-Control eingeführt, eine elektronische Abfrageeinheit zur Überprüfung des Niveaus von Motoröl, Bremsflüssigkeit, Kühlwasser und Scheibenwaschwasser, Funktionstüchtigkeit von Bremslicht und Rücklicht, ausreichenden Stärke der Bremsbeläge. Das Topmodell 733i wartete zusätzlich nicht nur mit einer Bosch L-Jetronic Einspritzanlage auf, sondern auch mit einer kontaktlosen Transistorzündung, einer Zentralverriegelung, wärmedämmendem Glas und einem Lederlenkrad. Darüber hinaus gab es eine lange Liste an Sonderausstattungen, die der Kunde bestellen konnte, wenn er seinen BMW 7er individuell nach seinem persönlichen Geschmack ausstatten wollte.

Der BMW 7er startete äußerst erfolgreich am Markt. Das Auftragsvolumen war so groß, das das Werk in Dingolfing völlig überfordert war und Sonderschichten fahren mußte um so der großen Nachfrage besser nachzukommen. Zudem begann im Dezember die Fertigung der US-Version des 733i für den so wichtigen nordamerikanischen Markt. Insgesamt wurden 1977 bereits knapp 20.000 BMW 7er gefertigt. Diese Zahl stieg im ersten vollen Produktionsjahr auf 35.745 Fahrzeuge an, blieb auch in den zwei Folgejahren bei über 35.000 Exemplaren. Damit war der BMW 7er erfolgreicher als jeder andere BMW seiner Klasse zuvor.

Im Zuge einer Modellüberarbeitung flossen ab September 1982 einige technische und optische Änderungen ein. Äußerlich wurde die für BMW typische Niere etwas flacher, der Lufteinlass im Kühlergrill kleiner und das Abschlussblech unter dem Stoßfänger geändert. Das Topmodell 745i verfügte nun bei gleicher Leistung über einen Motor mit 3,4 Liter Hubraum sowie ein 4-Gang Automatikgetriebe. Neu im Angebot für den BMW 735i und 745i war die Lederausstattung Executive. Der Aufpreis dafür betrug 3.390 DM. Für das Modelljahr 1984 wurde für den BMW 7er ein elektronisch-hydraulisch gesteuertes 4-Gang Automatikgetriebe mit drei Fahrprogrammen angeboten. Im Herbst darauf wurde die BMW 7er Reihe um zwei weitere luxuriöse Modelle ergänzt: den BMW 735i Highline und den 745i Highline mit besonders exklusiver Ausstattung.           

Als im Juni 1986 die Produktion dieser Baureihe endete, waren 285.029 Exemplare gefertigt worden. Das beliebteste Modell war der Typ 728i mit 70.360 Einheiten, gefolgt vom 735i mit 60.818 Fahrzeugen. Allein 16.848 BMW 7er sind als CKD-Bausätze nach Südafrika geschickt worden.

 

Technischen Daten vom 7er E23:

  • BMW 725i: 2494 cm³ Reihensechszylinder mit 110 (150 PS); Höchstgeschwindigkeit n.b. km/h; Bauzeit 09/1979–08/1986
  • BMW 728: 2788 cm³ Reihensechszylinder mit 125 (170 PS); Höchstgeschwindigkeit 192 km/h; Bauzeit 05/1977–08/1979
  • BMW 728i: 2788 cm³ Reihensechszylinder mit 135 (184 PS); Höchstgeschwindigkeit 201 km/h; Bauzeit 09/1979–08/1986
  • BMW 730: 2985 cm³ Reihensechszylinder mit 135 (184 PS); Höchstgeschwindigkeit 200 km/h; Bauzeit 05/1977–08/1979
  • BMW 732i: 3210 cm³ Reihensechszylinder mit 145 (197 PS); Höchstgeschwindigkeit 208 km/h; Bauzeit 09/1979–08/1986
  • BMW 733i: 3205 cm³ Reihensechszylinder mit 145 (197 PS); Höchstgeschwindigkeit 212 km/h; Bauzeit 05/1977–08/1979
  • BMW 735i: 3430 cm³ Reihensechszylinder mit 160 (218 PS); Höchstgeschwindigkeit 217 km/h; Bauzeit 09/1979–08/1986
  • BMW 745i (Turbomotor): 3210 cm³ Reihensechszylinder mit 185 (252 PS); Höchstgeschwindigkeit 222 km/h; Bauzeit 04/1980–08/1986
  • BMW 745i: 3430 cm³ Reihensechszylinder mit 185 (252 PS); Höchstgeschwindigkeit 227 km/h; Bauzeit 05/1983–08/1986

 

Bilder vom BMW 7er E23:

  • 1-Generation-BMW-7er-E23
  • BMW-7-E23-3
  • BMW-7-E23-Innenraum
  • BMW-7-E23

  • BMW-7er-E23-
  • BMW-7er-E23-Bauzeit-1977-1986
  • BMW-7er-E23-Cockpit
  • BMW-7er-Limousine-E23-

 Fotos: (c) BMW AG


 Videos vom BMW 7er E23:

 


 

 

Anzeige:

Automobilbücher & Medien

Eine Sammlung an Büchern und Filmen rund ums Automobil!

 

Buecher nach Marken
Alle Bücher nach Marken sortiert

>> Autobücher

 

Automobilbücher nach Land
Bücher: Alle Marken nach Ländern sortiert

>> Automobile nach Herkunftsland

 

filmrolle small
Reportagen über Autos auf DVD & Blu-Ray

>> Auto-Filme

 


Copyright © 2015. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Unter anderen werden Cookies für die Messung (Besucherzahlen in unserem Fall Google Analytics), Werbung (Google Adsense, Mirando, Vibrant Media, etc.) verwendet. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!
Zur Datenschutzerklärung Ok