Auto-Bilder
Auto-Enzyklopädie
   
Geschichte des Automobils
Firmen-Chroniken
Geschichte der Kühlerfigur
Bilder & Wallpaper aus der Enzyklopädie
Videoclips aus unserer Enzyklopädie
   
neue Beiträge
alle Modelle
Automobilhersteller
Automarken & -hersteller Weltweit
   
  weitere Chroniken
Auto Tuning & Geschichte
Faszination Modellauto
Modellauto-Hersteller
   
  sonstiges
Automuseen
Bücher über Automobile
Video, Reportagen & mehr
Autoinfo
 
     
     
     
 
 
 

AUTO - Enzyklopädie...

 
 
Home / Autoenzyklopädie / Mercedes Benz / Mercedes Benz SLS AMG
 
 

Schnellzugriff / Automarken:

Alfa Romeo  / Aston Martin / Audi / Bentley / BMW / Borgward Bugatti / Buick / Cadillac / Chevrolet / Citroen / Corvette / Daihatsu / De Dion Bouton DeTomaso / Ferrari / Fiat / Ford / Glas / Hummer / Jaguar / Lamborghini / Lancia / Lexus / Lincoln / Maserati / Maybach / Mercedes Benz / Nissan - Datsun / NSU / Opel / Peugeot / Porsche / Renault / Rolls Royce / Smart / Volvo / Volkswagen / sonstige Hersteller
 
     
 
 
Inhalt:
Modellbeschreibung
Technische Daten
Bilder vom Mercedes-Benz SLS
Preis des Mercedes-Benz SLS
weitere Modelle
 

Mercedes Benz SLS AMG

 
Der Mercedes-Benz SLS AMG (C197) ist ein Sportwagen von Mercedes Benz! Der SLS wird von Mercedes-AMG (gehört zu 100 Prozent zur Daimler AG) gebaut und ist das erste eigenständig entwickeltes Fahrzeug der Performance-Marke!
Beim Design orientiert sich der SLS-AMG an dem legendären Mercedes-Benz 300 SL, dies ist nicht nur an den die markanten Flügeltüren zu erkennen.

Die lange Motorhaube des Mercedes SLS-AMG, sowie das flache und weit hinten positionierte Greenhouse und das kurze Heck erinnern doch stark an dem Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer, der von 1954-1957 gebaut wurde.

Weiter Merkmale sind der breite Kühlergrill mit dem großen Mercedes-Stern und der flügelförmigen Querfinne sowie die Finnen auf der Motorhaube und an den Fahrzeugflanken.
Auch das Kürzel SLS wurde schon mal (1957) von einen Mercedes getragen und bedeutet "Super Leicht Sport", allerdings hatte die damalige Version kein Dach, der Mercedes-Benz SLS basiert auf dem Flügeltürer 300 SL und wurde nur zu Rennzwecken entworfen!
 
Mercedes SLS AMG

Karosserie
Der völlig neu entwickelte Rohbau des Mercedes SLS-AMG besteht aus einem Aluminium-Spaceframe. Die Eigenschaften der Konstruktion sind zum Einem die hohe Festigkeit des Materials und zum anderen das Gewichtsersparnis gegenüber der traditionellen Stahlbauweise. Die großen, weit auseinander liegenden Querschnitte dieser Aluminium-Profile gewährleisten hohe Widerstandsmomente und sichern so die gewünschte direkte Übertragung von Antriebs-, Brems- und Fahrwerkkräften. Unerwünschte Elastizitäten werden durch die Struktur verringert; das Fahrzeug reagiert steif, nahezu verwindungsfrei und direkt. Der gewichtsoptimierte Aluminium-Spaceframe besteht zu 45 Prozent aus Aluminium-Profilen, zu 31 Prozent aus Aluminium-Blech, zu 20 Prozent aus Aluminium-Guss und zu 4 Prozent aus Stahl. Zur weiteren Steigerung der Insassensicherheit kommt in den A-Säulen ultrahochfester, warm umgeformter Stahl zum Einsatz. Das Rohbaugewicht beträgt 241 Kilogramm – bezogen auf die Höchstleistung von 420 kW/571 PS ein absoluter Spitzenwert im Supersportwagen-Segment. In Relation zum DIN-Leergewicht von 1620 Kilogramm ergibt sich ein überaus attraktives Leistungsgewicht von 2,84 Kilogramm pro PS.

Das gesamte Fahrzeugkonzept ist so konzipiert, dass ein möglichst tiefer Schwerpunkt erreicht wird. Dies gilt sowohl für die tiefe Anbindung des Antriebsstrangs und der Achsen als auch der steifigkeitsrelevanten Rohbaustruktur. Beispiele hierfür sind die biege- und momentensteifen Verbindungen des Vorder- und Hinterwagens mit der Sicherheitsfahrgastzelle, die konsequent über möglichst tief liegende Kraftpfade realisiert werden. Dies führt nicht nur zu einem tiefen Schwerpunkt, sondern auch zu einem harmonischen und dadurch effizienten Kraftverlauf in der Fahrzeugstruktur.


Sicherheit
Der Aluminium-Spaceframe bildet die Basis für eine hervorragende Passive Sicherheit. Die umfangreiche Sicherheitsausstattung umfasst Dreipunkt-Sicherheitsgurte, Gurtstraffer, Gurtkraftbegrenzer und bis zu acht Airbags: adaptive Front-Airbags, je einen Kneebag für Fahrer und Beifahrer, zwei in den Sitzen integrierte Sidebags und zwei Windowbags, die sich aus der Türbrüstung entfalten.
 

Innenraum
Der Innenraum des Mercedes SLS erinnert mit vielen Elementen an einem Flugzeug, das auch von den Designern beabsichtigt ist. Die Instrumententafel ist in Form eines kraftvollen Flügelprofils designt und sorgt für optische Breite. Die Belüftungsdüsen erinnern an ein Triebwerk eines Jets. Die lang gestreckte Mittelkonsole aus mattiertem Echtmetall und den darin integrierten Steuerelementen des AMG DRIVE UNIT System, die dem SLS AMG Piloten ein persönliches Fahrzeugsetup ermöglichen. Die Bedienung des AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang-Sportgetriebes übernimmt der E-SELECT-Wählhebel, der an den Schubkraftregler eines Jets erinnert. Trotz sportwagentypisch tiefer Sitzposition erlauben die weit öffnenden Flügeltüren einen bequemen Ein- und Ausstieg. Sie benötigen zum Öffnen weniger Platz als herkömmliche Coupé-Türen und können in einer Normgarage komplett geöffnet werden.


Getriebe
Die Kraft gibt der von AMG entwickelte 6,3-Liter-V8-Motor über eine besonders leichte Antriebswelle aus Carbon an die Hinterachse weiter – ähnlich wie bei den DTM C-Klasse Renntourenwagen. Das neu entwickelte Doppelkupplungsgetriebe findet seinen Platz an der Hinterachse (Transaxle-Prinzip) und ist über eine „Torque Tube“ fest mit dem Motorgehäuse verbunden. In der Torque Tube (engl. „Torque“ = Drehmoment, „Tube“ = Röhre) rotiert eine Carbonwelle mit Motordrehzahl. Die Vorteile dieser aufwendigen Lösung liegen in der starren Verbindung zwischen Motor und Getriebe und der damit optimalen Abstützung der entstehenden Kräfte und Momente.

Das AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang-Sportgetriebe zeichnet sich durch schnelle Schaltvorgänge praktisch ohne Zugkraftunterbrechung aus – minimal sind 100 Millisekunden möglich. Dem Fahrer stehen vier unterschiedliche Fahrprogramme zur Verfügung: Das verbrauchsoptimierte „C“ (Controlled Efficiency) sowie „S“ (Sport), „S+“ (Sport plus) und „M“ (Manuell). In den Fahrprogrammen Sport, Sport plus sowie Manuell ist die automatische Zwischengasfunktion aktiv; alle Modi lassen sich bequem via Drehregler in der AMG DRIVE UNIT bedienen. Die RACE START-Funktion ermöglicht eine optimale Traktion – ebenso wie die mechanische Differenzialsperre; sie ist in das kompakte Getriebegehäuse integriert.


Fahrwerk & Handling
Der Frontmittelmotor plus Transaxle-Anordnung sorgt für eine ideale Gewichtsverteilung von 47 Prozent vorn zu 53 Prozent hinten. Die Einbauposition des Motors hinter der Vorderachse sorgen für eine gute Fahrdynamik mit präzisem Einlenkverhalten, einer erstklassiger Agilität und geringerer Massenträgheit bei spontanen Richtungswechseln sowie einer guten Traktion. Alle vier Räder werden an doppelten Dreiecksquerlenkern mit Spurstange geführt, die Technik wurde aus Motorsport adaptiert. Bei einer Doppelquerlenker-Achse sind Radführungs- und Federungsfunktion voneinander getrennt, die Feder-/Dämpferbeine stützen sich auf dem  

Auch auf der Rennstrecke ein Überflieger
unteren Querlenker ab. Das Doppelquerlenker-Konzept mit seiner hohen Sturz- und Spursteifigkeit führt das Rad mit geringsten elastischen Bewegungen in eindeutiger Weise und gibt dem Fahrer besten gefühlten Fahrbahnkontakt im Grenzbereich.

Dreieckslenker, Achsschenkel und Radträger an Vorder- und Hinterachse bestehen komplett aus geschmiedetem Aluminium – was zu einer erheblichen Reduzierung der ungefederten Massen führt; dadurch verbessert sich das Ansprechverhalten der Federung spürbar. Der lange Radstand von 2680 Millimetern hat nicht nur einen stabilen Geradeauslauf, sondern auch eine niedrige Radlastverschiebung zur Folge, was die Tendenz zum Nicken des Fahrzeugs beim Beschleunigen und Verzögern deutlich verringert. Die breite Spurweite – vorn 1682, hinten 1653 Millimeter – sorgt für eine geringere Radlastverlagerung vom kurveninneren zum kurvenäußeren Rad, wodurch die Reifen mehr Grip erhalten.

Der Einbau des Lenkgetriebes vor dem Motor auf dem Integralträger ermöglicht eine besonders tiefe Motorposition. Serienmäßig verfügt der Mercedes SLS AMG Flügeltürer über ein 3-Stufen-ESP®, der Fahrer kann durch Tastendruck die drei Modi „ESP ON“, „ESP SPORT“ und „ESP OFF“ wählen. Auch im „ESP OFF“-Modus stehen beim Betätigen des Bremspedals wieder alle Funktionen des ESP® zur Verfügung. In allen drei ESPÒ-Modi erfolgt eine Kontrolle des Antriebsschlupfes. Bei beginnendem Durchdrehen eines Antriebsrades wird durch den gezielten Bremseneingriff eine deutliche Traktionsverbesserung erzielt – speziell im Zusammenspiel mit der serienmäßigen mechanischen Lamellen-Differenzialsperre. So kann die Motorleistung bei besonders dynamischer Fahrweise noch besser auf die Straße übertragen werden.

Leistung
Als Herz des Mercedes SLS AMG dient ein weiterentwickelter leistungsstarker Achtzylindermotor von Mercedes-AMG. Der intern M159 genannte V8-Hochdrehzahlmotor mit einem Hubraum von 6208 Kubikzentimetern wurde gegenüber dem M156-Basistriebwerk komplett überarbeitet und zeigt die typischen Merkmale leistungsstarker Rennmotoren. Der V8-Motor entwickelt eine Leistung von 571 PS bei 6800/min und in Verbindung mit seinem relativ geringen Fahrzeuggewicht von 1620 kg macht es den Flügeltürer damit zu einem der stärksten Sportwagen in seinem Segment. Mit einem Leistungsgewicht von 2,84 kg pro PS und einem  
6.3 Liter V8 Triebwerk
6.3 Liter V8 Triebwerk mit 420 kW/571 PS
maximale Drehmoment von 650 Newtonmetern bei 4750 Umdrehungen erreicht er eine Beschleunigung von Null auf 100 km/h in 3,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 317 km/h (elektronisch begrenzt).

Aufwendige Katalysatortechnik ermöglicht die Erfüllung aktueller und zukünftiger Abgasgrenzwerte wie EU 5, LEV 2 und ULEV. Der Mercedes SLS AMG wird mit einem Kraftstoffverbrauch von 13,2 Litern je 100 Kilometer (kombiniert) angegeben, was bei dieser Leistung durchaus als sehr sparsam betrachtet werden muss.



Verkauf für SLS AMG in Deutschland startet am 16. November 2009
Der SLS AMG kann ab dem 16. November 2009 bei den deutschen Niederlassungen und Vertriebspartnern der Marke Mercedes-Benz bestellt werden. Der Verkaufspreis beträgt 177.310 EUR (inkl. 19 % MwSt.); die Markteinführung beginnt im Frühjahr 2010.
 

Film

kommentierte Videos über den Mercedes SLS AMG
Mercedes SLS AMG Videoclip 1 »
Mercedes SLS AMG Videoclip 2 »
powered by www.unitedpictures.tv
 
 


 

Technische Daten :

Mercedes Benz SLS AMG
   
Motor: V8-Motor Frontmittelmotor
   
Hubraum: 6208 ccm
   
Getriebe: 7 Gang Automatik
   
Kraftübertragung: Heckantrieb
   
Leistung: 420 kW / 571 PS
   
Drehmoment: 650 Nm
   
Vmax: 315 Km/h
   
0-100 km/h: 3,8 sec.
   
Gewicht: 1620 kg
   
voraussichtliches Erscheinungsdatum: Frühjahr 2010
 
 
Bilder vom Mercedes Benz SLS AMG
Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG
     
Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG
     
Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG
     
Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG
     
Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG Mercedes Benz SLS AMG Innenraum
     
Mercedes Benz SLS AMG Innenraum Mercedes Benz SLS AMG Innenraum Mercedes Benz SLS AMG Motor
 
Bilder vom Mercedes Benz SLS AMG unter einer Tarnmaske
     
     
     
     
 
» weitere Bilder vom Meredes SLS AMG

lesen sie auch:
» Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer
» Mercedes Benz 300 SLS von 1957
 
 

Was kostet der Mercedes-Benz SLS?

Der Neupreis des Mercedes-Benz SLS betrug bei der Markteinführung 2010 rund 177.000 Euro!

 
Wie hoch ist die monatliche Rate bei einer Finanzierung des Mercedes-Benz SLS?
» zum Autokredit -Vergleichsrechner!

Was kostet der Mercedes-Benz SLS im Unterhalt?
» zum Kfz-Versicherungs-Vergleichsrechner!

Was ist mein Auto Wert?
» zur schnellen und kostenlosen Autobewertung!
 
 
 

Weitere Modelle

 
Modellreihen von Mercedes-Benz
A-Klasse / B-Klasse / E-Klasse / R-Klasse / S-Klassee / GL-Klasse / GLK-Klasse /
Modelle von Mercedes-Benz
SLS AMG / E-Klasse W212 / S-Klasse W221 / McLaren Mercedes SLR / S-Klasse W220 / S-Klasse W140 / 190 E 2.5 16V Evolution II / 190E 2.5-16 Evolution I / S-Klasse W116 / Strich-Acht W 114-115 / W108-W109 / W111-W112 / 190 SL / 300 SL Flügeltürer / Ponton W128-W180 / W187 / 320 Wendler Cabriolet / Simplex / Benz Velo / Benz Patent-Motorwagen /
 
» zurück zu Mercedes Benz
 

weitere Links zu Mercedes Benz:

» Geschichte des Automobilherstellers
» Automobile von Mercedes Benz
» zur Homepage des Automobilhersteller
» weitere Bilder von Mercedes Benz in unserer Autogalerie
» Bücher zu Mercedes Benz
» zu den Mercedes Benz Reparaturanleitungen
» Autozeitschriften

Mehr über Mercedes Benz suchen:

Benutzerdefinierte Suche
 
 
 

 
 
 
 
     
 
Video- Reportagen & mehr
Auto-Videos:
AutoVideos
Dokumentationen, Reportagen, Heritagen, Portraits und vieles mehr rund um historische Fahrzeuge, Supersportwagen und anderen historischen Ereignissen aus der Welt des Automobils!

» Auto-Videos

 
     
 
Automobilbücher

Bücher rund um die
Buch, Bücher FachliteraturGeschichte des Automobils! So finden sich hier Nachschlagewerke mit Fotografien und vielen Daten zu legendären Automobilen, Marken und historische Ereignisse - von Alfa-Romeo bis Wartburg.

» Automobilbücher

 
     
 
Anzeigen:
 
     
       

Kfz-Webverzeichnis | Impressum | Kontakt